Blick voraus: Im Sommer stellt die LUCERNE FESTIVAL ACADEMY zwei neue «Roche Young Commissions» von Lisa Streich und Matthew Kaner vor

Die Gewinner der «Roche Young Commissions 2015–2017», Matthew Kaner und Lisa Streich, mit Wolfgang Rihm

Die Gewinner der «Roche Young Commissions 2015–2017», Matthew Kaner und Lisa Streich, mit Wolfgang Rihm, dem Künstlerischen Leiter der LUCERNE FESTIVAL ACADEMY

Ein Blick voraus auf den Luzerner Musiksommer 2017. In ihrem Abschlusskonzert am Samstag, dem 2. September, stellt das Orchester der LUCERNE FESTIVAL ACADEMY unter Matthias Pintscher zwei Vertreter der jungen Komponistengeneration vor: die Schwedin Lisa Streich und den Briten Matthew Kaner, die im Rahmen der «Roche Young Commissions» zwei Jahre lang je ein neues Werk für grossbesetztes Orchester erarbeiten konnten – im intensiven Austausch mit Academy-Leiter Wolfgang Rihm. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alle Beiträge, Im Fokus: Künstler, Konzerte, Werke, LUCERNE FESTIVAL ACADEMY
Verschlagwortet mit , , ,
Hinterlasse einen Kommentar

Festspielgeschichte im Überblick, Teil 9: 2010–2016

Riccardo Chailly nach seinem ersten Auftritt als Chefdirigent des LUCERNE FESTIVAL ORCHESTRA (Foto: Stefan Deuber/Archiv LUCERNE FESTIVAL)

Riccardo Chailly feiert seinen Einstand als Chefdirigent des LUCERNE FESTIVAL ORCHESTRA mit Mahlers Achter Sinfonie, 2016 (Foto: Stefan Deuber/Archiv LUCERNE FESTIVAL)

Und schliesslich sind wir in der Gegenwart angekommen mit unserem Überblick über die lange Luzerner Festspielgeschichte. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alle Beiträge, Insight LUCERNE FESTIVAL
Hinterlasse einen Kommentar

LUCERNE FESTIVAL ALUMNI Worldwide: Third Coast Percussion from Chicago


Third Coast Percussion is a percussion quartet based in Chicago that tours nationally and internationally, commissions new works, and just won a GRAMMY for their album Third Coast Percussion | Steve Reich. Third Coast members David Skidmore (participant in the LUCERNE FESTIVAL ACADEMY in 2005-08) and Robert Dillon (2003-05, 2007-08) spoke to Jeffrey Young about winning a GRAMMY, their time in Lucerne, and more. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alle Beiträge, Aus der weiten Welt der Musik
Verschlagwortet mit , ,
Hinterlasse einen Kommentar

Festspielgeschichte im Überblick, Teil 8: 2000–2009

Standing Ovations nach dem Concert de Gala, dem ersten Auftritt des LUCERNE FESTIVAL ORCHESTRA unter Claudio Abbado, 2013 14.08.03 Foto:Priska Ketterer

Standing Ovations nach dem ersten Auftritt des LUCERNE FESTIVAL ORCHESTRA unter Claudio Abbado, 2013 (Foto: Priska Ketterer/Archiv LUCERNE FESTIVAL)

Entscheidende Weichenstellungen für die Luzerner Festspiele: Pünktlich zum neuen Jahrtausend ist das KKL Luzern komplett betriebsbereit. Und mit dem LUCERNE FESTIVAL ORCHESTRA und dem LUCERNE FESTIVAL ACADEMY werden zwei prägende Säulen etabliert. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alle Beiträge, Insight LUCERNE FESTIVAL
Verschlagwortet mit , , , ,
Hinterlasse einen Kommentar

«BRANDNEUE INSTRUMENTE HABEN ES IN DER GUNST DER PIANISTENGILDE EHER SCHWER». Klavierbaumeister Christian Graf über die alten und den neuen Konzertflügel des KKL

Selected! Jean-Yves Thibaudet und Christian Graf vor dem Instrument ihrer Wahl (Foto: Werner Wohlwend)

Selected! Jean-Yves Thibaudet und Christian Graf vor dem Instrument ihrer Wahl (Foto: Werner Wohlwend)

Ende Februar reiste eine kleine Abordnung Luzerner Kulturschaffender gemeinsam mit dem Pianisten Jean-Yves Thibaudet in den Norden, nach Hamburg, um einen neuen Konzertflügel für das KKL auszuwählen. Wir haben Christian Graf, der das KKL als Konzerttechniker betreut, zu den bisherigen Instrumenten und der Neuanschaffung befragt.  Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alle Beiträge, Insight LUCERNE FESTIVAL
Verschlagwortet mit , , , ,
Hinterlasse einen Kommentar

DIE «DEFINITIVE» FASSUNG GIBT ES NICHT. Bachs «Johannes-Passion» als «work in progress»

Thomas Hengelbrock dirigiert beim Oster-Festival 2017 die Johannes-Passion (Foto: Florence Grandidier)

Thomas Hengelbrock dirigiert beim Oster-Festival 2017 die Johannes-Passion (Foto: Florence Grandidier)

Johann Sebastian Bachs zwei Passionen nach den Evangelisten Matthäus und Johannes dürfen zu Ostern nicht fehlen. Weshalb sie auch beim Luzerner Oster-Festival regelmässig auf dem Programm stehen, in diesem Jahr die Johannes-Passion. Aber was heisst schon «die» Johannes-Passion, liegt das Werk doch in einer Vielzahl von Versionen vor, ohne je eine «endgültige» Gestalt erhalten zu haben.  Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alle Beiträge, Im Fokus: Künstler, Konzerte, Werke
Verschlagwortet mit , , , , ,
5 Kommentare

«NON SONO UNA BALLERINA». Arturo Toscanini läutet die Luzerner Festspielgeschichte ein – eine Erinnerung zu seinem 150. Geburtstag

Arturo Toscanini dirigiert am 25. August 1938 das legendäre Concert de Gala in Tribschen, die Geburtsstunde der Festspiele © Archiv Lucerne Festival

Arturo Toscanini dirigiert am 25. August 1938 das legendäre Concert de Gala in Tribschen, die Geburtsstunde der Festspiele © Archiv Lucerne Festival

Vor 150 Jahren, am 25. März 1861, wurde Arturo Toscanini geboren. Der legendäre italienische Maestro ist auf das Engste mit LUCERNE FESTIVAL verknüpft, gilt das «Concert de Gala», das er am 25. August 1938 im Park von Richard Wagners Villa im nahegelegenen Tribschen dirigierte, doch als Geburtsstunde der Festspiele. Weshalb wir Arturo Toscanini in diesem Sommer das Eröffnungskonzert mit Riccardo Chailly und dem LUCERNE FESTIVAL ORCHESTRA widmen.  Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alle Beiträge, Insight LUCERNE FESTIVAL
Verschlagwortet mit , , ,
Hinterlasse einen Kommentar

OHNE AUSDRUCKSZWANG. Wolfgang Rihm über sein neues Werk «Requiem-Strophen»

Wolfgang Rihm (Foto: Astrid Ackermann)

Wolfgang Rihm (Foto: Astrid Ackermann)

Am 8. April findet im Rahmen des Oster-Festivals das erste Luzerner räsonanz-Stifterkonzert statt: mit der Schweizer Erstaufführung von Wolfgang Rihms Requiem-Strophen. Im Interview mit Max Nyffeler spricht Rihm über sein neues Werk, über den Umgang mit alten Texten und Kompositionstechniken und über geistliche Musik ganz allgemein.  Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alle Beiträge, Im Fokus: Künstler, Konzerte, Werke, Neue Klänge
Verschlagwortet mit , , ,
Hinterlasse einen Kommentar

Festspielgeschichte im Überblick, Teil 7: 1990–1999

Michael Gielen und das SWR Sinfonieorchester in Luzern (Foto: Priska Ketterer/Archiv LUCERNE FESTIVAL)

Michael Gielen und das SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg
in Luzern (Foto: Priska Ketterer/Archiv LUCERNE FESTIVAL)

1990
Erste Auftritte von Christoph von Dohnányi, Michael Gielen, András Schiff und Günter Wand.


1991
Die vollständig konzipierte zweite Ausgabe der Osterfestspiele entfällt, weil das vorgesehene Hauptorchester, das New York Philharmonic, aufgrund des Ersten Golfkriegs von der Reise absieht. Der Sommer steht im Zeichen zweier Jubiläen: Mozarts 200. Todestag und «700 Jahre Eidgenossenschaft».  Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alle Beiträge, Insight LUCERNE FESTIVAL
Hinterlasse einen Kommentar

Festspielgeschichte im Überblick, Teil 6: 1980–1989

Bernstein Leonard dirigiert die Wiener Philharmoniker, Luzern 1988 (Foto: Archiv LUCERNE FESTIVAL)

Bernstein Leonard dirigiert die Wiener Philharmoniker, Luzern 1988 (Foto: Archiv LUCERNE FESTIVAL)

1980/81
Nach der Kündigung Rudolf Baumgartners wird Ulrich Meyer-Schoellkopf, zugleich Direktor des Stadttheaters (bis 1982) und Chefdirigent des Orchesters der Allgemeinen Musikgesellschaft Luzern (des heutigen Luzerner Sinfonieorchesters), zum neuen Künstlerischen Direktor ernannt (bis 1991). Ihm gelingt es, die Finanzen zu konsolidieren und die Weiterentwicklung der Internationalen Musikfestwochen durch eine «Politik der kleinen Schritte» voranzutreiben. Zur stärkeren internationalen Vernetzung der IMF etabliert er ein Beratergremium, dem Vladimir Ashkenazy, Rafael Kubelík und Paul Sacher angehören. Die etablierte Fokussierung jedes Festspieljahrgangs auf ein Thema wird fortgesetzt.


1981
Vladimir Ashkenazy regt erstmals den Bau eines neuen Konzertsaals an. Aus privaten Quellen und durch Benefizauftritte Ashkenazys und Kubelíks kommen in den Folgejahren die Mittel für einen Ideenwettbewerb und die Vorplanung zusammen, die das Luzerner Stimmvolk 1989 bewilligt.  Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alle Beiträge, Insight LUCERNE FESTIVAL
Verschlagwortet mit , , , , , ,
Hinterlasse einen Kommentar