Berührende Kommunikation. Rückblick auf «Feel the Music»

«Feel the Music» in Luzern, November 2014 (Foto: Priska Ketterer/LUCERNE FESTIVAL)

«Feel the Music» in Luzern, November 2014 (Foto: Priska Ketterer/LUCERNE FESTIVAL)

Was wir im Workshop «Feel the Music» erlebt haben, ist in Worte gar nicht zu fassen, und die Gefühle sind für uns Hörende dabei überwältigend.

Wahrscheinlich wird es für uns nie nachvollziehbar sein, wie es Beethoven damals gelang, Werke zu komponieren, ohne sie zu hören. Und selbst heute fehlt uns die Vorstellung, wie gehörlose Menschen den Auftritt von Leif Ove Andsnes und dem Mahler Chamber Orchestra im grossen Saal des KKL Luzern erlebten, der Beethovens Erstem und Fünften Klavierkonzert gewidmet war.

Es gibt indes äussere Zeichen – etwa ein leichtes Strahlen im Gesicht, ein rhythmisches Mitwippen oder auch ein «Ohren-Zuhalten» –, die uns vermuten lassen, dass die Klänge auf der Bühne durch diverse Sinneskänale bei diesen jungen Menschen angekommen sind. Aber wie müssen wir uns diese Ankunft vorstellen? Das wird wohl immer ein Geheimnis bleiben.

Wer ganz nah bei Orchester sass, hat überdies miterleben können, wie die Musiker in einer sehr liebenswürdigen Art nonverbal mit den Kindern auf der Orgelempore Kontakt aufgenommen haben – ein Erlebnis, dass allen Beteiligten ans Herz ging. Darin versteckt sich eine Begabung, die uns hörenden Menschen vielleicht abhandengekommen ist.

Marcella Tönz | LUCERNE FESTIVAL Young

«Feel the Music» in Luzern, November 2014 (Foto: Priska Ketterer/LUCERNE FESTIVAL)

«Feel the Music» in Luzern, November 2014 (Foto: Priska Ketterer/LUCERNE FESTIVAL)

«Feel the Music» in Luzern, November 2014 (Foto: Priska Ketterer/LUCERNE FESTIVAL)

«Feel the Music» in Luzern, November 2014 (Foto: Priska Ketterer/LUCERNE FESTIVAL)

Dieser Beitrag wurde unter Alle Beiträge, LUCERNE FESTIVAL YOUNG abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *