Schlagwort-Archive: Festivalgeschichte

«NON SONO UNA BALLERINA». Arturo Toscanini läutet die Luzerner Festspielgeschichte ein – eine Erinnerung zu seinem 150. Geburtstag

Vor 150 Jahren, am 25. März 1861, wurde Arturo Toscanini geboren. Der legendäre italienische Maestro ist auf das Engste mit LUCERNE FESTIVAL verknüpft, gilt das «Concert de Gala», das er am 25. August 1938 im Park von Richard Wagners Villa … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alle Beiträge, Insight LUCERNE FESTIVAL
Verschlagwortet mit , , ,
Hinterlasse einen Kommentar

Festspielgeschichte im Überblick, Teil 6: 1980–1989

1980/81 Nach der Kündigung Rudolf Baumgartners wird Ulrich Meyer-Schoellkopf, zugleich Direktor des Stadttheaters (bis 1982) und Chefdirigent des Orchesters der Allgemeinen Musikgesellschaft Luzern (des heutigen Luzerner Sinfonieorchesters), zum neuen Künstlerischen Direktor ernannt (bis 1991). Ihm gelingt es, die Finanzen zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alle Beiträge, Insight LUCERNE FESTIVAL
Verschlagwortet mit , , , , , ,
Hinterlasse einen Kommentar

Festspielgeschichte im Überblick, Teil 4: 1960–1969

Legendäre Grossmeister waren zu Gast, aber auch drei Vertreter der nachrückenden Dirigentengeneration sorgten für Furore, und zwar alle im selben Sommer 1966: Claudio Abbado, Daniel Barenboim und Bernard Haitink. Ein weiteres Jahrzehnt in der langen Luzerner Festspielgeschichte. 

Veröffentlicht unter Alle Beiträge, Insight LUCERNE FESTIVAL
Verschlagwortet mit , , , , ,
Hinterlasse einen Kommentar