Schlagwort-Archive: West-Eastern Divan Orchestra

«Alle sind willkommen.» Ein Gespräch mit dem Trompeter Bassam Mussad.

Sie wurden im Sudan geboren, als Sohn ägyptischer Eltern. Was sind Ihre frühesten musikalischen Erinnerungen? Im Sudan, wo ich aufgewachsen bin, gab es kaum Instrumentalmusik. Meine ersten musikalischen Eindrücke erhielt ich in der Kirche, im Gottesdienst, aber da wurden nicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alle Beiträge, Interview-Reihe: Identität, Sommer-Festival 2017
Verschlagwortet mit , , , , , ,
Hinterlasse einen Kommentar

«Wir brennen allesamt für die Musik.» Die Bratschistin Miriam Manasherov über die Identität des West-Eastern Divan Orchestra

Sie gehören dem West-Eastern Divan Orchestra seit seiner Gründung an. Als Sie damals, 1999, davon hörten, dass Daniel Barenboim plane, ein Orchester mit Musikern aus Israel und der arabischen Welt zu bilden: Was waren Ihre ersten Gedanken? Ich war damals … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alle Beiträge, Im Fokus: Künstler, Konzerte, Werke, Interview-Reihe: Identität
Verschlagwortet mit , , ,
Hinterlasse einen Kommentar

The West-Eastern Divan Orchestra. Inside Stories

There is no orchestra like the West-Eastern Divan Orchestra. I remember how surprised I was when I first experienced one of the WEDO’s specialities: someone in the winds just played a solo, it was beautifully phrased and shaped… and the … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alle Beiträge, Im Fokus: Künstler, Konzerte, Werke
Verschlagwortet mit ,
Hinterlasse einen Kommentar

«Man ist Künstler, weil es eine innere Notwendigkeit gibt.» Fragen an Michael Barenboim zum Festivalthema «Psyche»

Was ist Ihre früheste musikalische Erinnerung? Schwer zu sagen, immerhin bin ich in einer Familie aufgewachsen, in der alle Musik gemacht haben. Mit Sicherheit dürfte der erste Kontakt also sehr, sehr früh gewesen sein, früher, als das Erinnerungsvermögen zurückreicht. Ein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alle Beiträge, Sommer-Festival 2014: Die Macht der Musik
Verschlagwortet mit , ,
1 Kommentar

The Power of Music. Kareem Roustom Answers Questions about the Festival Theme of “Psyche”

What is your earliest musical memory? Hearing a song by legendary Lebanese singer Fairouz in the back of my father’s Chevorlet Impala while he drove my mother, siblings and me to some destination outside of our home in Damascus, Syria. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alle Beiträge, Sommer-Festival 2014: Die Macht der Musik
Verschlagwortet mit , ,
Hinterlasse einen Kommentar

«Wer sich auf neue Musik einlässt, ist auch sonst offener für das Unbekannte.» Fragen an den Komponisten Kareem Roustom zum Festivalthema «Psyche»

Was ist Ihre früheste musikalische Erinnerung? Ein Song der legendären libanesischen Sängerin Fairouz, den ich während eines Familienausflugs auf dem Rücksitz unseres Chevrolet Impala hörte. Mir fiel ein hohes Gebimmel auf, das völlig unüblich war in der damaligen arabischen Musik. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Sommer-Festival 2014: Die Macht der Musik
Verschlagwortet mit , ,
Hinterlasse einen Kommentar

«Ich reagiere besonders stark auf Musik, die mit persönlichen Erinnerungen oder besonderen Erlebnissen verbunden ist». Fragen an den Komponisten Ayal Adler zum Festivalthema «Psyche»

Welches musikalische Schlüsselerlebnis löste Ihren Wunsch aus, Musiker zu werden? Es passierte, als ich ein Teenager war: Ich spielte schon seit etlichen Jahren Klavier, allerdings ohne besondere Hingabe ans Üben und so. Eines Nachmittags aber hörte ich einige von Bachs … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alle Beiträge, Sommer-Festival 2014: Die Macht der Musik
Verschlagwortet mit , ,
Hinterlasse einen Kommentar

Ein Wochenende der Gegensätze – und doch ein Ganzes

Stell dir vor, es ist Festival und alle halten sich die Ohren zu. So geschehen in der Late Night am Samstag, als Martin Grubinger und seine fünf Schlagzeugkollegen Iannis Xenakis’ Pléïades aufführten: Grubinger warnte gut gelaunt vor der extremen Lautstärke … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Im Fokus: Künstler, Konzerte, Werke
Verschlagwortet mit , ,
Hinterlasse einen Kommentar